Garten

Clarchia - Clarkia

Clarchia - Clarkia


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Generalitа


Die Clarkia bilden eine Gattung, die etwa vierzig Arten einjähriger krautiger Pflanzen zählt, die alle aus Nordamerika stammen. Sie bilden dichte, 30 bis 50 cm hohe, manchmal gewölbte oder hängende Stängel, dünn, hellgrün, die zahlreiche dünne, lanzenförmige oder lineare Blätter tragen; Vom späten Frühling bis zum Frühsommer tragen die Clarchia-Pflanzen zahlreiche weiße, rosa, rote oder violette Blüten, die sich hervorragend für Schnittblumensträuße eignen. C. elegans trägt zahlreiche einfache Blüten, die über die gesamte Länge von aufrechten, gefüllten oder gespreizten Stielen angeordnet sind. C. pulchella produziert große Einzelblüten mit Blütenblättern, die einen langen Stiel haben, der sie mit dem Glas verbindet, tief geteilt; C. Breweri hat sehr gezackte Blütenblätter; C. amoena und C. speciosa haben fünf becherförmige Blütenblätter; Im Allgemeinen sind einige Arten mit Blüten ohne Keule eher unter dem Namen Godetia bekannt. Diese Pflanzen eignen sich für Rabatten und Steingärten, es gibt zahlreiche Hybriden.

Belichtung



Apropos der ideale Ort, um Clarchia-Pflanzen zu kultivieren, es ist gut, sie an einen sonnigen Ort zu stellen, auch wenn sich diese Pflanzen ohne Probleme auch in halbschattigen Gebieten entwickeln, die mindestens 5-6 Stunden direkte Sonneneinstrahlung pro Tag genießen, möglicherweise während der kühlsten Stunden des Tages, so dass sie an den heißesten Tagen die Auswirkungen zu hoher Temperaturen nicht spüren können.
Es handelt sich um einjährige Kulturpflanzen, die keine kalten Temperaturen vertragen, nach der Erzeugung der Samen ihre vegetative Phase einstellen, aber für die Erzeugung neuer Exemplare für das folgende Jahr in ein kaltes Gewächshaus gestellt werden können.

Bewässerung



Um die besten Ergebnisse bei der Kultivierung der Clarchia zu erzielen, ist es gut, die Clarkia-Pflanzen von März bis September regelmäßig zu gießen, insbesondere während der Wachstumsphase und während der Blüte; Nachdem die Samen produziert wurden, beendet die Pflanze ihren Vegetationszyklus und es ist daher möglich, das Gießen zu unterbrechen.
Alle 18-20 Tage etwas Dünger für blühende Pflanzen mit dem Gießwasser mischen, damit die Blüte dichter und länger dauert.

Land



Die clarkia Exemplare bevorzugen gut durchlässige, weiche und nicht zu reiche Böden, entwickeln sich aber problemlos in jedem Boden, auch tonhaltig oder salzhaltig; Wenn sie in einem übermäßig reichen Humussubstrat wachsen, neigen sie dazu, viele Blätter und wenige Blüten zu produzieren.

Multiplikation


Um die Entwicklung neuer Pflanzen dieser Sorte zu erreichen, werden Vermehrungsvorgänge in der Regel mit Samen durchgeführt: Die Clarkies werden direkt zu Frühlingsbeginn ausgesät, da sie Transplantationen wahrscheinlich nicht standhalten. Bearbeiten Sie den Boden vor der Aussaat gut und reichern Sie ihn mit ausgewogenem Boden an, um das richtige Substrat für das beste Wachstum zu gewährleisten.

Clarchia - Clarkia: Schädlinge und Krankheiten



Im Allgemeinen sind diese Pflanzen nicht von Krankheiten oder parasitären Angriffen betroffen. Für mehr Sicherheit kann beim vegetativen Neustart eine breitspektrale systemische Behandlung eingesetzt werden, die die Clarkia-Pflanzen vor dem Auftreten von Problemen schützen kann.