Ebenfalls

Warum werden Spathiphyllum-Blätter schwarz: die Gründe für die Farbänderung


Spathiphyllum ist eine der häufigsten und beliebtesten Zimmerpflanzen unter Blumenzüchtern. Was ist in einer solchen Situation zu tun?

Inhalt:

  • Ursachen der Schwärzung der Blattspitzen
  • Behandlungsmethoden
  • Prävention: Wie man Krankheiten vorbeugt

Ursachen der Schwärzung der Blattspitzen

Die Blattschwärzung in Spathiphyllum ist ein häufiges Problem, mit dem Züchter beim Wachsen und Pflegen einer Pflanze konfrontiert sind. Die Hauptgründe für das Auftreten von Schwärze auf den Blättern:

  • Nichteinhaltung der Bewässerungsregeln
  • Unsachgemäße Pflanzenernährung
  • Trockene Innenluft
  • Direktes Sonnenlicht

Eine häufige Ursache für viele Pflanzenkrankheiten in Innenräumen ist das Überwässern. Dies führt zum Verfall der Wurzeln, vor dem Hintergrund werden die Blätter schwarz. Außerdem kann das Wurzelsystem verrotten, wenn die Pflanze längere Zeit in einem kühlen Raum gehalten wird.

Das Sprühen von Spathiphyllum-Blättern im Winter wirkt sich ebenfalls negativ auf ihren Zustand aus. Blätter nehmen Feuchtigkeit auf und überschüssige Feuchtigkeit kann zu Schwärze führen. Überschüssiger oder Mangel an Nährstoffen kann auch zu einer Blattschwärzung führen. Eine angemessene Düngung sollte angewendet werden. Wenn eine große Menge Mineralien hinzugefügt wird, wird die Pflanze verbrannt.

Wenn Sie nichts unternehmen, beginnen die Blätter abzusterben. Darüber hinaus kann Spathiphyllum mit verschiedenen Krankheiten infiziert sein, die durch Bakterien und Pilze verursacht werden. Eine Schwärzung der Blätter kann bei Krankheiten wie Chlorose, Gommose sowie bei einem rußigen Pilz, einer Schildmotte, beobachtet werden.

Behandlungsmethoden

Bevor Sie mit der Behandlung von Spathiphyllum beginnen, müssen Sie die Ursache ermitteln. Wenn der Grund für das Auftreten von Schwärze auf den Blättern ein Überlauf ist, muss die Pflanze aus dem Topf genommen und das Wurzelsystem sorgfältig untersucht werden. Schneiden Sie alle faulen und faulen Teile aus und behandeln Sie gesunde Wurzeln mit einem Fungizid. Dann in einen neuen Topf umpflanzen. Es sollte entsprechend der Größe des Wurzelsystems ausgewählt werden. Wenn der Topf groß ist, können die Wurzeln des Spathiphyllums keine Feuchtigkeit aufnehmen und beginnen zu faulen.

Gießen Sie das Spathiphyllum nach einigen Tagen mit einer Wurzellösung. Die geschwärzten Blätter der Blume müssen vor dem Pflanzen an einem neuen Ort sorgfältig abgeschnitten werden.

Wenn die Schwärzung der Blätter beim Auftragen einer großen Menge Dünger mit einer Verbrennung verbunden ist, müssen die Wurzeln mit Wasser gespült und die Pflanze in einen neuen Behälter umgepflanzt werden. In diesem Fall dürfen Sie nicht vergessen, den Boden zu wechseln. Sie können auch eine andere Methode anwenden: Entfernen Sie alle geschwärzten Blätter und tragen Sie einige Zeit keinen Dünger auf.

Video darüber, warum Spathiphyllum-Blätter schwarz werden:

Es wird empfohlen, den Boden mit einer Grundierung zu behandeln (2 Gramm Pulver pro Liter Wasser). Spathiphyllum muss seine Kraft wiedererlangen. Wenn schwarze Flecken auf den Blättern erscheinen, müssen Sie die Pflanze unter der Dusche mit Waschseife waschen. Einige dieser Verfahren befreien die Pflanze vom Pilz.

Prävention: Wie man Krankheiten vorbeugt

Es ist wichtig, stagnierende Feuchtigkeit zu vermeiden, und es wird empfohlen, zu gießen, da die oberste Erdschicht austrocknet. Nach dem Gießen müssen Sie nach einigen Stunden überschüssiges Wasser aus dem Behälter entfernen, in dem der Topf steht. Das Gießen von Spathiphyllum mit weichem Wasser bei Raumtemperatur ist erforderlich. Es ist strengstens verboten, die Pflanze mit hartem Leitungswasser zu gießen.

Die Bewässerung erfolgt im Sommer 2-3 mal und im Winter einmal pro Woche. Das Sprühen erfolgt gleichzeitig mit dem Gießen. Im Frühjahr und Sommer sollte einmal pro Woche Dünger ausgebracht werden. In der Herbst-Winter-Zeit wird seltener gefüttert - einmal im Monat ist genug. Sie müssen mit einer Lösung mit schwacher Konzentration füttern.

Die Anlage muss vor Zugluft geschützt werden. Es ist ratsam, Spathiphyllum in einem Raum mit hoher Luftfeuchtigkeit und diffusem Licht zu platzieren. Im Winter sollte der Topf in kurzer Entfernung vom Fenster oder auf einer isolierten Fensterbank aufgestellt werden. Sie müssen komfortable Bedingungen für die Anlage schaffen. Im Winter sollte es nicht niedriger als 12 Grad sein.

Eine erwachsene Pflanze benötigt regelmäßig eine Transplantation mit einem Bodenersatz. Um das Auftreten von Schädlingen zu verhindern, wird empfohlen, die Spathiphyllum-Blätter regelmäßig mit einem feuchten Schwamm abzuwischen. Mit hoher Qualität und rechtzeitiger Pflege kann das Auftreten von Schwärze auf den Blättern verhindert werden.


Schau das Video: Warum sind Blätter grün? (November 2021).