Ebenfalls

Koriander: medizinische Eigenschaften, Nutzen und Schaden


Sehr oft, wenn Sie sich unwohl fühlen, sollten Sie nicht in die Apotheke eilen. Darüber hinaus dient die Aufnahme bestimmter Pflanzen in die Ernährung als gute Vorbeugung. Dies gilt in vollem Umfang für Koriander, dessen medizinische Eigenschaften und Vorteile seit langem bekannt sind.

Inhalt:

  • Koriander, Pflanzenbeschreibung
  • Koriander, medizinische Eigenschaften
  • Die Vor- und Nachteile von Koriander

Koriander, Pflanzenbeschreibung

Viele sahen sich den berühmten Film "Kin dza dza" an, im Titel des Films verwendeten sie den Namen des duftenden grünen Kräuter-Korianders. Es stellt sich heraus, dass die Pflanze Koriander genannt wird, und ihre Samen werden auch genannt, die gegessen werden. Aber die Grüns von Koriander sind als Koriander bekannt. Gemüse- oder Aussaatkoriander ist eine Pflanze aus der Gattung Koriander, der Familie Umbrella. Koriander ist eine einjährige, krautige Pflanze, die als Gartenfrucht allgegenwärtig ist. Die Wurzel dieser Pflanze ist fusiform, schwenkbar. Der Luftteil wird durch bloße gerade oder leicht gekrümmte Stiele und abwechselnd angeordnete Blätter dargestellt. Blätter können in drei Arten unterteilt werden:

  • Blätter der Wurzelrosette, Blattstiele sind lang
  • Blätter des unteren Teils des Stiels, Blattstiele sind kurz
  • Blätter des oberen Teils des Stiels, ohne Blattstiele, sitzend
  • Die unteren Blätter neigen dazu, sehr früh auszutrocknen.

Die Blumen werden in einem komplexen Regenschirm gesammelt. Die Blüte beginnt mit einem zentralen Regenschirm. Gleichzeitig blühen bei allen Trieben Regenschirme der gleichen Stufe. Die Blüten sind meist weiß, creme, blassrosa. Manchmal gibt es Exemplare mit lila Blüten. Die Pflanze bildet Früchte - runde Zweisamen. Da die Blüte nicht gleichzeitig erfolgt, erfolgt die Reifung der Früchte nicht gleichzeitig. Darüber hinaus ist die Frucht anfällig für Schuppen.

Die Koriandernte wird frühzeitig begonnen. Sie beginnen zu mähen, wenn die Reife der Früchte 40-50% erreicht und sie halten sich immer noch sehr fest an den nicht getrockneten Stielen. Im gemähten Zustand hält die Pflanze bis zu fünf Tage. Zu diesem Zeitpunkt reifen die Früchte. Im industriellen Anbau wird reifer Koriander mit speziellen Mähdreschern gedroschen. Die Samen werden getrocknet und in versiegelten Verpackungen gelagert. Und obwohl Koriandersamen und Gemüse einen gemischten Geruch und Geschmack haben, ist die Pflanze beim Kochen sehr beliebt. Aufgrund seiner chemischen Zusammensetzung hat es eine Reihe von medizinischen und vorteilhaften Eigenschaften.

Koriander, medizinische Eigenschaften

Die medizinischen Eigenschaften der grünen Teile und Früchte des Korianders beruhen auf ihrer chemischen Zusammensetzung.

Koriandergrün oder Koriander sind hauptsächlich reich an Vitaminen:

  1. A, B1, B2, C. Es enthält ätherische Öle, Zucker und andere nützliche Substanzen.
  2. Die Kombination von Vitamin C und Rutin in Koriander hat die Fähigkeit, die Kapillaren zu stärken.
  3. Die chemische Zusammensetzung von Koriandersamen ist viel reicher.

Der Gehalt an Fettölen in Koriandersamen erreicht 20%. Dazu gehören Fettsäuren:

  • isooleic, 52%
  • Ölsäure, 29%
  • Linolsäure, 14%
  • Palmitin, 3%
  • Stearin, 1,5%
  • maristinisch, bis zu 0,5%

Eine wichtige Chemikalie ist Linalool und Geraniol. Sie sind Teil des ätherischen Öls. Auch in Samen enthalten:

  • Koriander (Steroid)
  • Sahara
  • Vitamine
  • organische Säuren
  • Sterole
  • Pektine
  • Alkaloide

Koriander enthält Mineralien wie Selen, Kalzium, Eisen, Kalium, Magnesium. Die heilenden Eigenschaften von Koriandersamen werden hauptsächlich bei der Behandlung des Magen-Darm-Trakts eingesetzt. Infusionen und Abkochungen helfen dabei, die Arbeit von Magen und Darm nach schweren Infektionskrankheiten wiederherzustellen. Bei übermäßiger Gasbildung einzeln oder zusammen mit Dillsamen verwenden. Koriander hilft auch bei der Behandlung von Gastritis, Magengeschwüren und Zwölffingerdarmgeschwüren. Es reduziert schädliche Bakterien und lindert Schmerzen.

Die bakteriziden Eigenschaften werden bei der Behandlung von entzündlichen Erkrankungen der Atemwege eingesetzt.

Koriander wird in der pharmazeutischen Industrie zur Herstellung von Arzneimitteln zur Behandlung von Katarakten, Glaukom und Bindehautentzündung verwendet. Sowohl die grünen Teile als auch die Samen werden als Mittel zur Aufrechterhaltung der männlichen Stärke verwendet, um Impotenz zu verhindern. Nützliche Eigenschaften von Koriander sind in der Küche, Kosmetik und Parfümerie gefragt.

Die Vor- und Nachteile von Koriander

Koriander beim Kochen

Die Vorteile von Koriander sind beim Kochen weit verbreitet. Das Essen von Grün hilft, die Verdauung zu verbessern und das Gefühl der Schwere beim Essen zu lindern. Grüns werden nur frisch verwendet und nicht wärmebehandelt. Es wird nicht nur zu Gerichten hinzugefügt, sondern auch als Ganzes auf dem Tisch serviert. Ganze und gemahlene Koriandersamen werden auch häufig zum Kochen verwendet. Sie reichern nicht nur Lebensmittel mit Vitaminen und Mineralstoffen an, sondern stimulieren auch die Sekretion von Magensaft und Galle. All dies erleichtert die Verdauung, insbesondere beim Verzehr schwerer Fleischprodukte.

Es wurde festgestellt, dass Koriandersamen den Zustand nach übermäßigem Alkoholkonsum lindern. Wenn Sie nach einer Party ein paar Stücke kauen und essen, verschwindet nicht nur der Geruch von Alkohol, sondern am nächsten Morgen treten keine Kopfschmerzen und andere negative Folgen auf. Es ist wichtig zu bedenken, dass es für eine positive Wirkung auf den Körper ausreicht, 1 bis 4 Gramm Koriander pro Tag und Tag zu sich zu nehmen. Bei übermäßigem Verzehr von Koriander in Lebensmitteln können Funktionsstörungen des Nervensystems, erhöhte Erregbarkeit und Schlafstörungen auftreten.

Koriander in Kosmetologie, Parfümerie und Aromatherapie

Die vorteilhaften Eigenschaften von Koriander werden bei der Herstellung verschiedener Lotionen, Cremes für die Haut des Gesichts, der Hände und des Dekolletés verwendet. In der Haushaltskosmetik wird es für Abkochungen und Masken bei der Behandlung von Akne, Ödemen in der Augenpartie und Peeling der Haut verwendet. Koriander normalisiert die Talgdrüsen auf der Kopfhaut.

Das Spülen von Haaren mit Koriander-Abkochung verbessert den Zustand und das Aussehen erheblich. Korianderöl wird auch zur Herstellung von Parfums, Parfums und Deodorants verwendet. Beim Einatmen hilft das Korianderaroma dabei, Migräne, Krämpfe und Herzrhythmusstörungen zu beseitigen. Darüber hinaus ist Koriander ein gutes allgemeines Tonikum und Prophylaxe, das im täglichen Leben verwendet werden sollte.

Video über die vorteilhaften Eigenschaften von Koriander:


Schau das Video: Koriander Samen in der Pfeffermühle? (Januar 2022).