Ebenfalls

Auberginen anbauen und pflegen: Arbeit für den Patienten

Auberginen anbauen und pflegen: Arbeit für den Patienten


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Aubergine ist eine sehr thermophile und lichtintensive Pflanze. Es ist besser, Auberginensämlinge in Töpfe zu pflanzen. Die Samen keimen in 10-15 Tagen bei einer Temperatur von 22-26 Grad, dann kann sie leicht reduziert werden.

Auberginen vertragen das Umpflanzen nicht gut, daher muss es sehr sorgfältig an einen neuen Ort umgepflanzt werden. Damit sich die Pflanze besser an die neuen Bedingungen anpassen kann, sollte sie 2 bis 3 Tage lang täglich beschattet und bewässert werden.

Der Anbau und die Pflege von Auberginen erfordern keine besonderen Kenntnisse, aber der Gärtner sollte einige Regeln befolgen:

  1. Richtige Pflanzenbildung: Nachdem sich die Auberginenfrucht gebildet hat, sollten die Seitentriebe entfernt werden. Um eine frühere Ernte zu erzielen, sollten nicht mehr als drei bis vier Früchte auf der Pflanze verbleiben.
  2. Auberginenblätter sind ein beliebter Leckerbissen des Kartoffelkäfers, daher müssen Sie Mittel gegen diesen Schädling verwenden.
  3. Sowohl Mangel als auch Überfluss an Feuchtigkeit können die Früchte von Auberginen schädigen. Bei trockenem Wetter ist eine Bewässerung erforderlich, da sich sonst der Geschmack verschlechtert und die Bitterkeit stark spürbar wird.
  4. Auberginen wachsen lieber an Orten, an denen früher Kohl und Wurzelfrüchte waren. Vor dem Pflanzen wird der Standort von Königskerze, Vogelkot, genehmigt.

Der Anbau und die Pflege von Auberginen werden Ihnen echte Freude bereiten, wenn die Pflanze Sie nach sechs Monaten Arbeit mit leckeren, großen und saftigen Früchten begeistern wird.


Schau das Video: Das Auberginen Testfeld bei Lubera (Kann 2022).