Ebenfalls

Innenblumen: Balsam - ein Talisman für Wärme und Komfort zu Hause

Innenblumen: Balsam - ein Talisman für Wärme und Komfort zu Hause


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Die unruhige Sonne inspirierte den Balsam, das ganze Jahr über zu blühen. Damit Balsam zu einem Talisman der Wärme und des Wohlbefindens zu Hause wird, muss er ordnungsgemäß gepflegt werden.

Inhalt:

  • Das Aussehen einer Zimmerpflanze
  • Haft- und Betreuungsbedingungen
  • Reproduktion
  • Schädlinge und Krankheiten

Das Aussehen einer Zimmerpflanze

Balsam ist eine schnell wachsende mehrjährige Pflanze mit einer Höhe von 40-60 cm und einem durchscheinenden, verzweigten Stiel, dessen Farbe von hellgrün bis lila reicht. Die Blätter sind 5-10 cm lang und befinden sich gegenüber am Stiel. Eine Besonderheit von Balsam sind zerbrechliche und dünne Blattstiele. Mit ihrer Hilfe werden die Blätter am Stiel befestigt.

Die Pflanze wird im Volksmund "hell" genannt, da Balsamblüten eine andere Farbe haben: von blassen Farben bis zu leuchtendem Rot. Balsam hat die Herzen der Blumenzüchter aufgrund seiner schönen Blüte erobert.

Haft- und Betreuungsbedingungen

Die Hauptfaktoren für die erfolgreiche Pflege von Balsam in Innenräumen:

  • Temperatur
  • Beleuchtung
  • Bewässerung
  • Luftfeuchtigkeit
  • Top Dressing
  • Kneifen und Trimmen
  • Transfer
  • Substrat

Während des aktiven Wachstums benötigt Balsam im Winter eine mäßige Inhaltstemperatur - mindestens 12 ° C.

Die Beleuchtung sollte intensiv sein und mittags Schatten vor Sonnenlicht haben. Im Winter muss die Pflanze zusätzliche Beleuchtung schaffen, damit sich die Stängel nicht ausdehnen und der Balsam attraktiv bleibt. Im Sommer ist eine regelmäßige und reichliche Bewässerung erforderlich, im Winter mäßig. Die wichtigste agrotechnische Anforderung beim Anbau von Balsamen ist die intensive Bewässerung.

Die Blume muss 1 Mal in 2 Wochen von Frühling bis Herbst mit komplexen Düngemitteln gefüttert werden. Balsame reagieren gut auf die Stickstoffdüngung. Für eine üppige und reichliche Blüte benötigt die Pflanze Mineraldünger. Alle Top-Dressings sollten erst durchgeführt werden, nachdem der Boden im Topf angefeuchtet wurde.

Bei unzureichender Beleuchtung im Winter dehnt sich die Pflanze stark aus und verliert ihre dekorative Wirkung. Um die Schönheit des Balsams wiederherzustellen, müssen alle Stängel halbiert werden. Die Pflanze wird bald neue Triebe, Knospen und Blüten geben.

Das rechtzeitige Entfernen und Beschneiden von Verdickungen und schwachen Stielen stimuliert die Bildung neuer Triebe und verbessert die Blüte. Wenn der Balsam die erforderliche Höhe erreicht hat, müssen Sie die Oberseite einklemmen.

Es wird empfohlen, Balsam nach Bedarf zu transplantieren: im frühen Frühling und im Spätsommer. Eine Drainageschicht sollte auf den Boden des Topfes gelegt werden. Es sollte jedoch beachtet werden, dass die Pflanze stark blüht, wenn sie im Topf leicht verkrampft ist.

Für ein gutes Wachstum und eine gute Blüte muss Balsam den richtigen Boden wählen. Der Boden sollte Rasen, Humus, Blatterde und Sand enthalten, die in gleichen Mengen eingenommen werden. Balsame haben ein starkes Wurzelsystem, daher sollte ein tiefer Pflanzbehälter gewählt werden. Die Attraktivität der Pflanze und die reichliche Blüte hängen von der richtigen Pflege ab.

Reproduktion

Für die Reproduktion von Balsam und das Erhalten neuer Kopien werden 2 Methoden verwendet. Vermehrung durch Stecklinge Für die Vermehrung durch Stecklinge werden die schönsten und gesündesten Triebe ausgewählt. Gehackte Stecklinge wurzeln zu jeder Jahreszeit gut.

Arbeitsschritte:

  1. Ein junger und gesunder Trieb wird in einem Winkel von 45 ° geschnitten.
  2. Die meisten Blätter und alle Knospen und Blüten sollten entfernt werden.
  3. Der Stiel wird in kaltes kochendes Wasser gelegt.
  4. Nach 7-10 Tagen erscheinen kleine Wurzeln am Griff.
  5. Vorbereitete Stecklinge werden in angefeuchtete Erde gepflanzt.
  6. Drücken Sie bei den gewachsenen Trieben die Oberseite zusammen, damit sich die Pflanze zu verzweigen beginnt.

Das Wurzelsystem einer jungen Blume bildet sich in 2-3 Monaten, füllt den gesamten Raum des Topfes aus und der Balsam beginnt reichlich zu blühen. Die Vermehrung von Balsam durch Stecklinge ist ein schneller Weg, um eine neue Kollektion zu erhalten.

Samenvermehrung

Samen werden in feuchte Erde gesät. Um einen Treibhauseffekt zu erzielen und die für diese Blumen benötigte Feuchtigkeit zu erhalten, wird empfohlen, den Saatgutbehälter mit Kunststoff zu bedecken. Die Samen keimen an einem hellen und warmen Ort, daher sollte der Behälter auf die Fensterbank gestellt werden.

Das Einpflanzen von Samen in spezielle Torftabletten ist eine Garantie für eine gute Keimung und ein intensives Pflanzenwachstum.

Nachdem die ersten Triebe erscheinen und dies 10 Tage nach dem Pflanzen der Samen geschieht, muss das Gewächshaus regelmäßig belüftet werden. Sie können Sämlinge erst dann in andere Töpfe verpflanzen, wenn das erste Paar echter Blätter darauf erscheint.

Beide Fortpflanzungsmethoden sind wirksam, nur die Samenmethode ist zeitlich lang genug.

Schädlinge und Krankheiten

Balsame können wie andere Pflanzen von Schädlingen und Krankheiten befallen sein.

Pflanzenschädlinge:

  1. Blattlaus. Wenn Blattläuse an den Stielen und Blättern des Balsams auftreten, wird empfohlen, die Insekten zu entfernen und die Pflanze mit einer schwachen Lösung von Waschseife zu besprühen. In diesem Fall verlieren die Blumen ihre dekorative Wirkung, daher sollten sie entfernt werden.
  2. Weiße Fliege ist ein gefährlicher Schädling, der zum Tod einer Pflanze führt. Das Blütenwachstum verlangsamt sich, die Blätter kräuseln sich, trocknen und fallen ab. Anzeichen einer Schädigung der Weißen Fliege: (gelbliche oder weißliche Flecken auf den Blättern, Verfärbung der Stängel, Verformung der Pflanzen, fallende Blätter, Knospen, Blüten, Überwachsen einer Blume). Um die Weiße Fliege loszuwerden, müssen Sie die Luftfeuchtigkeit in der Nähe der Pflanze erhöhen und den Busch mit Insektiziden oder Knoblauchinfusionen besprühen. Erwachsene können mit gelbem Klebeband erfasst werden.
  3. Spinnmilbe. Dieser Schädling ist so klein, dass er mit bloßem Auge nicht gesehen werden kann. Nur an der dünnen Bahn an der Unterseite des Blattes ist zu erkennen, dass die Pflanze von einer Spinnmilbe befallen ist. Sie entfernen den Schädling, indem sie die Pflanze mit Seifenwasser oder Chemikalien besprühen.

Eine rechtzeitige Luftbefeuchtung und die richtige Pflege verhindern das Auftreten von Spinnmilben, Blattläusen und Weißen Fliegen.

Mögliche Wartungsschwierigkeiten:

  1. Zerfall der Wurzeln. Infolge von Staunässe im Boden, insbesondere bei niedrigen Temperaturen und schlechter Beleuchtung, kann das Wurzelsystem der Pflanze verrotten. Im Winter müssen Sie die Lufttemperatur im Raum überwachen. Wenn es anfängt, unter 15 ° C zu fallen, gießen Sie die Pflanze sparsam, erst nachdem das irdene Koma getrocknet ist.
  2. Fallende Blätter. Längerer Staunässe oder unregelmäßiges Gießen und Schädlinge können dazu führen, dass Laub fällt.
  3. Schwache Blüte. Unzureichende Beleuchtung, niedrige Temperaturen, vorzeitige Transplantation und Nährstoffmangel können die reichliche Blüte von Balsam beeinträchtigen.
  4. Erschlaffte Blätter weisen auf einen Mangel an Feuchtigkeit hin. Nach dem Gießen der Pflanze wird der Turgor wiederhergestellt.

Mit kompetenter und sorgfältiger Pflege wird Balsam zur Dekoration der Fensterbank und blüht das ganze Jahr über.

Ein interessantes Video über den Anbau von Balsam:


Schau das Video: Zimmerpflanzen richtig gießen - So machen Sie es richtig (Kann 2022).