Gartenarbeit

Nährstoff Schwefel

Nährstoff Schwefel


We are searching data for your request:

Forums and discussions:
Manuals and reference books:
Data from registers:
Wait the end of the search in all databases.
Upon completion, a link will appear to access the found materials.

Nährstoffe Schwefel: Allgemeines




Schwefel hat zwei wichtige Funktionen in den Pflanzen: Ernährung und Pflege bei Pilzerkrankungen.
In Bezug auf die Ernährung wird Schwefel als sekundäres Element (Mesoelement) angesehen, das für das Leben aller Pflanzen und für die Qualität der Produktion wichtig ist. Der Schwefelbedarf ist geringer als bei Makroelementen (Stickstoff, Phosphor, Kalium), jedoch höher als bei Spurenelementen. Es ist in Pflanzen in durchschnittlichen Prozentsätzen von 0,15 bis 0,20% enthalten. Der größte Teil dieses Elements liegt in Form von Mineralvorkommen vor, die aus elementarem Schwefel, Pyritfossilien und Vulkanvorkommen bestehen. In Böden ist der größte Teil des Schwefels an die organische Substanz gebunden, am aktivsten ist jedoch die Mineralfraktion, die von den Pflanzen absorbiert wird. Dieses Element zeigt seine Bedeutung für Pflanzen bei der Bildung vieler Verbindungen: Es gelangt in die Zusammensetzung von Enzymen, Vitaminen, regt die Aufnahme von Stickstoff und Phosphor an und ist auch für die Aktivität einiger Bodenbakterien, der Sulfobakterien, unverzichtbar die Schwefel in Sulfat oxidieren und es für Nutzpflanzen verfügbar machen. Es ist dann für die Bildung von Proteinen notwendig, da es der Grundbestandteil von zwei Aminosäuren ist: Cystin und Methionin. Es verbessert die chemisch-physikalischen Eigenschaften des Bodens, senkt den pH-Wert und begünstigt die Aufnahme von Meso- und Mikroelementen, wodurch etwaige Mängel verringert werden. Die vorteilhaften Wirkungen von Schwefel auf Pflanzen sind nicht nur auf seinen direkten Beitrag zurückzuführen, sondern auch auf seine indirekten Wirkungen auf den Boden, wodurch seine chemischen und physikalischen Eigenschaften verbessert und seine Fruchtbarkeit erhöht werden.
Die Symptome einer Solfocarenza der Pflanzen, vor allem wenn sie nicht ausgeprägt sind, sind schwer festzustellen, aber im Allgemeinen sind die offensichtlichsten und wiederkehrendsten:
· Kleine Pflanzen
· Verzögerung der Reifung
· Junge hellgrüne Blätter (auch die Rippen)
· Gelbfärbung der Blätter beginnend mit den ältesten
· Verkürzung der Internodien
· Weiße und stark verzweigte Wurzeln.
Zusätzlich zu den an dieser Stelle beschriebenen Eigenschaften von Schwefel ist es auch wichtig, seine antikryptogamische Wirkung zu berücksichtigen. Schwefel ist zweifellos das "Prinz" -Produkt in der Antioidabwehr. Seine Wirkung unterscheidet sich von üblichen "systemischen" Fungiziden, da es nicht in das Gewebe und den Pflanzensaft eindringt und daher keine Toxizität und Resistenz verursacht.
Mehltau ist eine Pilzkrankheit, die auf den Blättern betroffener Pflanzen mit einer weißlichen Ausblühung von pulvrigem Aussehen auftritt. Anschließend nekrotisieren die weißlichen Flecken ab dem Mittelteil, wobei sich die Hauptader kräuselt und ausgedehnte Blattteile absterben, was zu einer allgemeinen Schädigung der Pflanzen führt. Vorbeugende oder heilende Behandlungen mit Produkten auf Schwefelbasis verhindern das Auftreten dieser schweren Krankheit und erhalten gleichzeitig das Wachstum und die Blüte unserer Pflanzen.



Bemerkungen:

  1. Glaucus

    Meiner Meinung nach machen Sie einen Fehler. Ich kann es beweisen. Senden Sie mir eine E -Mail an PM, wir werden diskutieren.

  2. Tanton

    Und es hat Analogon?

  3. Marland

    die relevante Nachricht :), anziehend ...

  4. Saylor

    Lassen Sie sich diesbezüglich nicht täuschen.

  5. Calibumus

    Nicht schreiben: Disc ist voll (r) über, (f) Format, (z) gewonnen # 911?

  6. Blagdan

    Informativ und interessant. Aber es ist schwierig für mein Gehirn, wahrzunehmen. Hatte es mir oder dir auch so so? Ich bitte den Autor, nicht beleidigt zu sein.



Eine Nachricht schreiben